Mädchen können Musketiere! - Herzliche Einladung

MusketiereWas passiert, wenn Intrigen durch machthungrige Personen im Umfeld des Königs drohen? Und was ist mit der berühmten Truppe der Musketiere? Ein Stück über Politik, Freundschaft, Liebe, wichtige Aufträge, Menschen, die mehr wollen, und auch über nervige Schwestern.

Die Theatergruppe SpielWUTh des MJS zeigt eine kurzweilige Bühnenversion des berühmten Werks von A.Dumas - Dauer ca. 45 Minuten, keine Pause, geeignet für Kinder ab ca. 10 Jahren. 

Termine: Mittwoch, 1.6.22, 19 h und Donnerstag, 2.6.22, 14.30 h

Gespielt wird in der großen Aula das MJS. Der Eintritt ist frei. Eingang nur über Zufahrt Beetzstraße.

Für die Abendvorstellung gilt: Bitte mit Maske!

Herzliche Einladung an die gesamte Schulfamilie und Gäste! 


Besuch der Operette „Candide“ im Gärtnperplatztheater

2022 05 CandideGemeinsam besuchen die Klassen 7a und 7c am Montag, den 16.5.22 eine Aufführung von „Candide“ im Gärtnerplatztheater. 

„Candide“ ist eine komische Operette in zwei Akten von Leonard Bernstein und basiert auf den satirischen Roman „Candide oder der Optimismus“ des französischen Philosophen Voltaire. 

Es war wunderbar, Candide auf seiner „Reise um die Welt“ zu begleiten. In atemberaubendem Tempo formierten sich Chor- und Ensembleszenen immer wieder neu an wechselnden Schauplätzen. Es wurde gesungen und getanzt und die Zeit verging wie im Flug. 

Dieser einzigartige Theaterabend rundete das Projekt Extra.Klasse - die Kooperation des Gärtnerplatztheaters mit dem MJS - in gelungener Weise ab.  


Endlich wieder Völkerball!

1_VoelkerballturnierDraussen
2_VoelkerballDraussen2
3_Lina_Voigt_Q12

Nach langer Pause konnten in diesem Jahr endlich wieder die besten Völkerballmannschaften des Max-Josef-Stifts gesucht werden. Am 11. Mai wetteiferten alle Klassen einer Jahrgangsstufe in einem stimmungsvollen Turnier um den Sieg. Lautstark wurden die Mannschaften von der Tribüne und vom Spielfeldrand aus angefeuert. Nicht nur die Schülerinnen waren begeistert, auch das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite. Daher konnte ein Teil des Turniers sogar im Freien auf dem Sportplatz durchgeführt werden. Nach spannenden Spielen konnte sich die Klassen 5a, 7b, 9b und 10a gegen ihre Mitstreiterinnen durchsetzen.

Das Völkerballturnier war ein voller Erfolg! Die Sportfachschaft gratuliert allen Klassen und bedankt sich bei Lina Voigt (Q12), welche die Kolleginnen als Schiedsrichterin tatkräftig unterstützt hat!


Klassenzimmer draußen

01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11

Dreizehn Schülerinnen aus den 10. Klassen tauschen für drei Tage das Klassenzimmer am Max-Josef-Stift mit dem Klassenzimmer in der Natur!

Die zukünftigen Schülerinnen des W-Seminars Biologie reisten heute nach Schwangau um vor Ort ökologische Untersuchungen am Gebirgsbach und am Hangwald durchzuführen.

Mit einigen Eindrücken per Bild wollen wir Sie gerne an dieser Exkursion ins Alpenvorland teilhaben lassen.


Theaterworkshop Extra.Klasse Gärtnerplatztheater

01
03
04

Am 10. 05. 2022 hatten wir, die Klasse 7A, einen Theaterworkshop, bei dem es um die Operette „Die Fledermaus“ und um Bühnenpräsenz ging.

Eine Theaterpädagogin vom Gärtnerplatztheater spielte uns zuerst ein Lied aus der Fledermaus vor und wir haben darüber gesprochen. Danach haben wir einige Übungen zur Bühnenpräsenz gemacht, unter anderem eine, bei der wir uns gegenseitig in die Augen schauen sollten, ohne dabei zu lachen und eine andere, bei der wir den Gang unserer Partnerin übertrieben nachmachen sollten.

Der Workshop hat sehr viel Spaß gemacht und wir konnten dabei auch etwas über Bühnenpräsenz lernen.


Schulranzen für ukrainische Kinder und Jugendliche

01
02
03
04
05

Zahlreiche von Familien gespendete Schulranzen konnten am 4.5.2022 an die "Schule der Hoffnung" übergeben werden. An dieser Schule, an der geflüchtete Kinder aus der Ukraine unterrichtet werden, liegt neben dem Unterricht ein weiterer Schwerpunkt auf Kunst, Musik und Sport. Therapeutinnen helfen zusätzlich die schrecklichen Erlebnisse zu verarbeiten.

Dank der Geldspenden der Klassen konnten wir 30 Schulranzen mit Schulmaterialien, einer vom Internat gespendeten Brotzeitbox mit dem MJS-Logo und einer Trinkflasche füllen. Die anderen Schulranzen wurden ungefüllt gependet.

Einen herzlichen Dank an alle Spender*innen sagt die SMV und das Team der Schülerfirma MJShop!

P.S.: Es wäre schön, wenn weitere Kooperationen mit der "Schule der Hoffnung" zustande kommen würden.


Girls Day der 9. Jahrgangsstufe

9b_BMW_Foto_2
9b_BMW_Foto_3
9b_BMW_Foto_5
Limb.io_10
Limb.io_21

Am Girls Day bekamen die 9.Klassen im Rahmen der beruflichen Orientierung einen Einblick in verschiedene Unternehmen. Zahlreiche Experten nahmen sich Zeit, um den Klassen ihre Berufsfelder, die Unternehmen und auch Visionen für die Zukunft zu präsentieren.

Herzlichen Dank an BMW, LYMB.IO und NVIDIA!

BMW: Neben den Aspekten aus dem Unterricht gab es hier zusätzlich interessante Informationen zum Bewerbungsprozess und die Schülerinnen konnten sich auf dem Junior Campus im Circular Lab in einem Workshop mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandersetzen - mehr...


Großer Erfolg bei 'Jugend Musiziert'

2022 04 GundulaGoecke ElanaHattinghElana Hattingh (Foto rechts) und Gundula Goecke (Foto links) haben im Wettbewerb 'Jugend musiziert' einen ersten Preis mit Weiterleitung zum Bundeswettbewerb in der Kategorie Vokal-Ensemble (Altergruppe V) gewonnen.

Die beiden Sängerinnen aus der Q12 überzeugten als Gesangs-Duo mit Werken von Händel, Delibes und Saint-Saens. Sie werden seit vielen Jahren bei uns am Haus von Gesangslehrerin Antonia Starke unterrichtet.

Wir gratulieren den beiden Sängerinnen, die mitten im Abitur stehen, zu diesem wunderbaren musikalischen Erfolg!

 


Filmdreh am Max-Josef-Stift

Filmdreh_1
Filmdreh_2
Filmdreh_3

Einen Besuch der ganz besonderen Art bekam unser Gymnasium Max-Josef-Stift am Donnerstag vor den Osterferien in Form eines Filmteams der SAT1-Produktion „K11-Kommissare im Einsatz“. In Filmkreisen hat es sich nämlich offensichtlich herumgesprochen, was für ein schönes Schulhaus und welch parkähnliche Außenanlagen wir haben und so gibt es immer wieder Anfragen bezüglich Drehmöglichkeiten an der Schule. 

Angefangen hat die „Filmkarriere“ des Max-Josef-Stifts vor vielen Jahren mit dem allseits bekannten und beliebten Pumuckl und der Folge... mehr


Uraufführung „Kreuzweg“

2022 04 KreuzwegAm Sonntag, den 10. April wurde der „Kreuzweg“, komponiert von Mona Rasenberger, in der Bürgersaal-Unterkirche uraufgeführt. Mit dabei waren 5 unserer begabten Schülerinnen: Vegas Ebenbeck, Julia Lahmer und Nika Diez sangen im Chor mit, Amelie Franck und Edith Funfrock haben mit Flöte und Akkordeon wichtige Instrumentalstimmen übernommen. Alle bekamen viel Lob von den beteiligten Profis!

Es gibt eine Gesamtaufnahme der Generalprobe, die dankenswerterweise im Max-Josef-Stift statt finden durfte. Wer das Stück (noch einmal) hören möchte, kann dies über die website von Mona Rasenberger tun:
www.mona-rasenberger.de


Grandios - Opernaufführung von "Dido und Aeneas"

01
02
03
04
05
06
07

Nur einen kleinen Eindruck können die Bilder von der phantastischen Opernaufführung "Dido und Aeneas" widerspiegeln.
Nach einem Probenmarathon unter schwierigen Rahmenbedingungen durften das Publikum eine herausragende musikalische Darbietung erleben. Welch' musikalischen Talente - vom Unterstufenchor bis zu den Solistinnen der Q12  - standen bei diesem herrlichen Stück auf der Bühne. Nicht nur die Dido und ihre Vertraute Belinda, sondern auch Aeneas, die Hexe(n) und die Seeleute beeindruckten, bis hin zu dem tragischen Tod der Dido. Bewegung, Rührung und viel herrlicher Gesang auf der Bühne unserer Aula - was für ein Erlebnis.

Besonderer Dank gilt Isabel Hofmann, die mit viel Einsatz und Engagement dieses unglaubliche Projekt organisiert, einstudiert, dirigiert und auf die Bühne gebracht hat.


Extra.Klasse – Kooperation mit dem Gärtnerplatztheater

Extra.Klasse_Probenbesuch1.4._Fledermaus_7a_und_7c_1
Extra.Klasse_Probenbesuch1.4._Fledermaus_7a_und_7c_2
Extra.Klasse_Probenbesuch1.4._Fledermaus_7a_und_7c_3
Extra.Klasse_Probenbesuch1.4._Fledermaus_7a_und_7c_4
Extra.Klasse_Probenbesuch1.4._Fledermaus_7a_und_7c_5

Probenbesuch der Operette “Die Fledermaus” 

Am 01.04.2022 durften wir, die Klassen 7A und 7C, eine Probe der „Fledermaus“ im Gärtnerplatztheater besuchen. Bei unseren Führungen am 11.03.2022 und 01.04.2022 durften wir bereits hinter die Kulissen des Theaters sehen und haben einige interessante Eindrücke bekommen. In dem majestätischen Vorführungssaal des Gärtnerplatztheaters haben wir nun eine Orchester- und Gesangsprobe des ersten Akts der Operette “Die Fledermaus” angesehen. Wir waren sehr beeindruckt, dass dem Chefdirigent Anthony Bramall jede Kleinigkeit aufgefallen ist, wie zum Beispiel ... mehr


Theater trotz(t) Corona

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10

Prekäre Verhältnisse, Kinderarmut,  schlechte Arbeitsbedingungen, umständlich erniedrigende Formulare für Unterstützung, Lohndumping , Machtstrukturen in der Familie, die Frau als Zierwerk und Aufmunterung, Familienrecht, finanzielle Gleichstellung der Frau, Verpflichtung beider Elternteile gegenüber dem Kind, mildtätige herablassende Gaben zur Beruhigung des eigenen Gewissens, die sarkastische Haltung der Männer gegenüber der Frauenrechtsbewegung. Diese Themen beschäftigen uns heute fast täglich in Medien und Diskussionen, und auch bereits um 1900 schrieb Berta Pappenheim ein kompaktes Stück mit dem Titel „Frauenrecht“, in dem sie diese Themen anspricht und vorführt. mehr...


Pausenverkauf sammelt Spenden für die Ukraine

1
2
3
4

Getroffen von den Geschehnissen in der Ukraine überlegten sich Schülerinnen des MJS gemeinsam mit ihrer Lehrerin Frau Geyer im Rahmen des Ethikunterrichts der 7. Klassen, wie man schnell und unkompliziert den Betroffenen helfen kann. Dabei entwickelte sich die Idee, einen Pausenverkauf auf die Beine zu stellen, dessen gesamter Erlös der Initiative „Aktion Deutschland hilft“ gespendet werden soll. Ein Termin war schnell gefunden und auch die Aufgaben im gesamten Kurs verteilt.

Daraufhin wurden zuhause fleißig diverse Köstlichkeiten gebacken sowie Obstspieße vorbereitet, welche neben zahlreichen anderen Dingen bei schönstem Wetter am 28.03 in der großen Pause verkauft wurden. Auch eine Spendenbox fand auf dem Verkaufstisch ihren Platz.

In kürzester Zeit konnten sämtliche Sachen verkauft werden und insgesamt eine Spendensumme von 300€ erzielt werden.


Vieles mehr finden Sie unter Schule - Schulleben!


Wir werden Sie – wie bisher auch – regelmäßig über das Elternportal über Details und weitere Schritte informieren. Bitte scheuen Sie sich nicht, uns jederzeit per Mail oder telefonisch zu kontaktieren. Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auch auf dieser Webseite des Kultusministeriums.

Wir sind für Sie / Euch immer da! Ganz herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!

Ihr / Euer Schulleitungsteam
Kristina Kalb-Heubisch, Katharina Willimski


Hier geht es zum Elternportal  logo ep


Werfen Sie doch auch man einen Blick in unseren "Online-Knigge": den Leitfaden für Schülerinnen und den begleitenden Leitfaden für Eltern.


Umweltschule in Europa

01_Logos_6a
02_Logos_6a
03_Logos_6a
04_Logos_6a
05_USE-logo_klein

Als Umweltschule in Europa hat sich das Max-Josef-Stift stark der Umweltbildung verschrieben. Klima- und Ressourcenschutz sind dabei die Eckpfeiler. Uns ist wichtig, dass unsere Schülerinnen von der Unter- bis zur Oberstufe als Generation von morgen Möglichkeiten bekommen, aktiv ihre Zukunft mitzugestalten. Dazu leiten wir sie auf vielfältige Weise an. Die Schülerinnen entdecken dabei, dass Klimaschutzengagement Spaß macht und Wirkung zeigt. 

Lesen Sie mehr auf www.klimaxjs.de


Stützpunktschule für Bewegungskünste

2015 10 logo majosticsSeit dem Schuljahr 2006/07 wurde das Max-Josef-Stift jährlich mit dem Titel "Stützpunktschule für Bewegungskünste" vom Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst ausgezeichnet. Die Majostics - die Bewegungskünstlerinnen des Max-Josef-Stifts - spielen wöchentlich "das Spiel mit der Schwerkraft mit Feuer und Flamme und für das, was wir tun" und begeistern und beeindrucken ihr Publikum immer wieder mit hervorragenden Darbietungen.