Seit mehreren Jahren besteht am Max-Josef-Stift in der Q 11 die Möglichkeit, das Profilfach Theater / Dramatisches Gestalten und Film zu wählen. Dieser einjährige Kurs soll nicht nur Basiswissen in Theatertheorie und -geschichte bei den Schülerinnen verankern, sondern auch Praxis vermitteln: Sprechtraining, Körperwahrnehmung, Raumgefühl, Interaktion und Kommunikation stehen im Vordergrund, aber es wird ebenso Reflexion über Sprache und zum Beispiel Darstellungsmöglichkeiten im Film durch Analyse von Filmmaterial geübt. Ebenfalls wichtig sind die gemeinsamen Theaterbesuche, die in Gesprächen vor- und nachbereitet werden und das Metier anschaulich erschließen. Daneben wird der jeweilige Kurs von der Vorbereitung eines Aufführungsprojekts geprägt. Bisherige Produktionen waren neben den bewährtem Format des Artmix-Abends, einer Art Collagen-Revue, die Aufführung der Lysistrate, verschiedener zeitgenössischer Komödien, Yvonne, der Burgunderprinzessin etc…

Aktuell planen wir, die Zuschauer Anfang Juni in unserem schönen Rosengarten und am Quellbrunnen  durch Shakespeares „Sommernachtstraum“ in einer verkürzten und hoffentlich kurzweiligen Version zu verzaubern….