Meinen Platz in der Berufswelt finden

Treppe 1Im neuen Lehrplan für das neunjährige Gymnasium fest verankert, doch bereits heute für die Jugendlichen nötig, ist die Möglichkeit zur konkreten Berufsorientierung - auch am Gymnasium. Neben dem weiter uneingeschränkten Kernanliegen des Gymnasiums, nämlich Studierfähigkeit zu vermitteln, sollen auch Wege zur Berufsfindung aufgezeigt werden, für welche nicht unbedingt ein klassisches Hochschulstudium notwendig ist.

 

Für uns am Stift bedeutet dies, für die Schülerinnen altersgerechte Wahl- und Pflichtangebote zu schaffen, die es ihnen ermöglichen, eine bewusste Studien- oder Berufswahl zu treffen. Im Mittelpunkt stehen hierfür viele fakultative Angebote wie der Girls-Day (ab der Klasse 8) oder Besuche von Ausbildungsmessen und – börsen (v.a. für die Klassen 11 und 12). Die Schülerinnnen der 11. Klassen sollen in den kommenden Jahren verstärkt die Möglichkeit eines Praktikums am Ende der Jahrgangsstufe 11 nutzen. Dies bieten wir seit einiger Zeit an und wird von den Schülerinnen, die sich dazu anmelden, sehr geschätzt.
Pflichtangebote wie das Praktikum in der 9. Klasse betonen den besonderen Stellenwert der Berufsorientierung, v.a. weil gerade in der 9. Jahrgangsstufe das Thema „Berufe“ nicht nur im Leitfach Wirtschaft und Recht, sondern auch fächerübergreifend Beachtung findet.

Eine zentrale Rolle im Bereich Studien- und Berufsorientierung kommt den stets aktuell organisierten BuS-Modulen im Rahmen der P-Seminare zu.  Weitere, sehr genaue Informationen liefert auch die Seite Wirtschaft und Recht hier auf der Homepage.

P. Schießl-Müller, KBO

 

Veranstaltungen zur beruflichen Orientierung in München und Umgebung sowie unterstützende Websites zur Berufsorientierung sind auf Mebis zu finden.

 z.B. Berufsorientierung mit der Jobbörse, u.v.m. 

 

Die Bundesagentur für Arbeit informiert und berät zu allen Fragen rund um die Themen Berufsausbildung und Studium an dieser Schule. Weitere Informationen dazu im Portal der Bundesagentur für Arbeit.

Theater am Stift- Aktuell 2019

Der Wahlunterricht 6.-10. Jahrgangsstufe stürzt sich mit Shakespeares Romeo und Julia in die Auseinandersetzung der Cliquen in Verona, wer gewinnt - Tod oder Liebe.... ? 
Wir führen eine deutlich gekürzte und sprachlich modernisierte Fassung vor den Pfingstferien auf...und freuen uns über zahlreiche Besucher!! 

Der Kurs Dramatisches Gestalten, Q 11,  stellt Antigone von Sophokles auf die Bühne, hoffentlich bei geeignetem Wetter in unserem Innenhof, der als Atrium  eine fantastische Akustik und passende Kulisse bietet. Theben: Der neue König Kreon will mit seinem Minister Recht und Ordnung bestimmen - und übergeht dabei menschliche Grundregungen. Seine Nichte Antigone lehnt sich auf: Sie will auch den zum Staatsfeind erklärten Bruder bestatten.... die Auseinandersetzung ist unausweichlich. Doch wie stehen die anderen dazu, Ismene,  Antigones Schwester, Haimon, Kreons Sohn, .... und die sehr aufmerksamen und alles kommentierenden Medienvertreter als vielstimmiger Chor?

Wir verwenden leicht gekürzt die Übersetzung von Otto Schönberger ( mit herzlichem Dank! ).. geeignet für Jugendliche ab 12 Jahre....

Bei allen Theater-Aufführungen ist freier Eintritt!


 

Seminar-Projekt: Theaterarbeit mit der Unterstufe

Für alle Seminarteilnehmer stand am Schluss fest: Das Seminar hat Spaß gemacht, alle weitergebracht und wir haben etwas geschafft:

Die Übungen, die wir für die Unterstufe empfehlen würden, wurden von uns persönlich, in der Gruppe und dann in den Workshops durchgeführt und „ausprobiert“ und in unsere von Anfang an geplante PDF aufgenommen. 

Wegen der großen Nachfrage wurden zwei Workshops sogar parallel organisiert und durchgeführt, bei denen wir unsere Vorüberlegungen, Planungen und die durch die Erfahrung mit den Übungen letztendlich gestärkten Präsentationsfähigkeiten umsetzen konnten. Zudem war es spannend, alle Workshops vor- und nachzubereiten.

Mit Blick auf die umfangreiche Fachliteratur stellten wir fest: Es gibt alle erdenklichen Varianten von Empfehlungen...weiterlesen

Barbara Baumann-Mange und das P-Seminar „Theaterarbeit in der Unterstufe“, Max-Josef-Stift München, 2016/2018


Filmklasse ab September 2018

2018 01 FilmklasseAls bislang erstes Gymnasium in München (Stand Januar 2018) führt das Max-Josef-Stift eine kombinierte Film-und Theaterklasse (für die 5. und 6. Jahrgangsstufe) ein! 

Theater und Film: beides lernen die Schülerinnen  unserer Theaterklasse bisher schon kennen - realisiert werden kann dies im Rahmen des erweiterten Deutschunterrichts und übergreifend mit vielen anderen Fächern: Fremdsprachen, Religion/Ethik, natürlich Musik und Kunst, aber auch Natur und Technik. Jetzt wird aus unserer Theaterklasse eine Film- und Theaterklasse, um noch mehr Gewicht auf moderne Ästhetik und Technik zu legen. Die Mädchen gestalten (selbst-)bewusst und versiert  im Bereich Konzept, Storyboard , Arbeiten am Set, Schnitt, und natürlich kommt auch das Theater-Spielen nicht zu kurz.

Näheres zum Konzept am MJS finden Sie bald hier, allgemeine Informationen auch in der aktuellen Veröffentlichung des ISB - Handreichungen für die Theaterklasse (siehe z.B. Seite 20: Theater - und Filmklassen)

 

Aktuelle Produktionen - "Schule der Träume"

2017 05 Musical2Musical von Annette Schreiber für Kinder und Teenager, Aufführung durch die Klasse 6b mit Schulband

Ein flottes Musical mit ernsthaft-komischen Blick auf sogenannte Talentschmieden, Super-Top-Girlie-Shows, ehrgeizige Mütter und durch die Medien etwas orientierungslose Kids. Das Motto wandelt sich: Der Traum vom Superstar wird alllmählich im Ellenbogenkurs und Besserwisserunterricht zum langweiligen und hohlen Albtraum,  wer wagt etwas dagegen zu sagen......?

Entstanden und erarbeitet in der Zusammenarbeit Musikunterricht - Schulband und Theaterunterricht wurde die Produktion von Frau Krot und Frau Baumann-Mange begleitet.

 

Produktionen des MJS im letzten Sommer

7.7.2016, nachmittags: Theaterklasse 5b - "Der kleine Prinz" - ein selbstgestalteter Szenenreigen nach Saint-Exupéry

21.7.2016, 19:00 - ca. 19:40: Q11 Dramatisch Gestalten - "Bin ich schön?" (Autorin Karin Heidenpeter) - eine leichte Komödie über die Untiefen des Schönheitswahns

 

Das Theaterkonzept am Stift

 

2015 11 Theater LogoTheater an unserer Schule heißt: 

Wahrnehmen von Körper, Raum, Gruppe, Aufgaben, Angeboten und anderen Sichtweisen

Training von Stimme, Bewegung, Gefühl und Teamgeist

Austesten von Klischees, Veränderungen, Emotionen

Erleben von Improvisation, Energie, Zusammenarbeit, Chancen und Erfolg

 

 

Unser Theaterangebot am MJS besteht aktuell in: 

Buch "Zugabe" - Projekt der Fachschaft Deutsch: alle 5. und 6. Klassen besuchen in Kooperation
mit Münchner Bühnen und Vor- bzw. Nachbereitung in jedem Schuljahr ein Theaterstück
Filmklappe Theater- und Filmklassen in Jahrgangsstufe 5 und 6, Theater- und
Filmunterricht im Klassenverband
Drache „SpielWuT“ : Wahlunterricht Theater (Jahrgangsstufen 6 bis 10), Theaterbasics für alle,
Entwicklung und Einstudierung einer Produktion
Note Neu: „Kammerspiel“: individuelles Schauspieltraining im kleinen Ensemble, Projektorien-
tierte Feinarbeit (Teilnahme auf Einladung oder nach Anmeldung)
Auge Vertiefte Reflexion über: „Theater sehen“ in Jahrgangsstufe 10 im Rahmen
des Deutschunterrichts

  

Profilfach Theater (Jahrgangsstufe 11): vielseitige Theatererfahrungen- und Begegnungen, Aufführungspraxis bei kleinen und großen Formaten

Wechselndes Seminarangebot mit Themen zu Bühne/ Theater  für Q 11/12

 

Zusätzlich werden einzelne Klassen für Theaterbesuche in Workshops begleitet, in enger Kooperation mit mehreren Münchner Bühnen. 

Alle  Fachschaften, besonders die Fachschaften Deutsch, Musik, Kunst, Sport, Religion/ Ethik und Geschichte kooperieren im Bereich Theater, ebenso das hauseigene Schülerinnenteam der Tontechnik und das Filmteam.

 

Ansprechpartner für Theaterthemen am MJS ist Frau Studiendirektorin Barbara Baumann-Mange, Fachleitung Deutsch, Film- und Theaterlehrkraft, Staatl. anerkannte Theaterpädagogin ( Grundlagen nach BuT) email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Rückblick auf letzte Produktionen:

Sommer 2019: Romeo und Julia (Theater Mittelstufe) und Antigone (Profilfach Theater Q 11)

November 2019: Women on stage! Berühmte Frauenfiguren auf die Bühne gebracht. Eigene Produktion des P-Seminars Deutsch: Rollenerarbeitung, Konzeption und  Durchführung durch die Schülerinnen der Q 12;

 

Geplante und geprobte Aufführungen: - leider wegen der aktuellen Pandemie abgesagt!!!

Wahlunterricht Mittelstufe : 27./28.Mai 2020: XX, Hermine & Co - oder: Die verschwundenen Schüler.......(Eigenproduktion mit Zauberhaftem und Ungeheurem)

Profilfach Q 11 Juni 2020: Der Besuch der alten Dame, nach Dürrenmatt

Sabinchen kommt ans Stift (Szenenfolge mit der Theater- und Filmklasse 6 b)

Märchenbilder (Theater- und Filmklasse 5 b, Vorstellung war geplant  im  Format Pausentheater) 

Aktuell: .....Und was machen wir während der Pandemie? 

Alle Mädchen tanzen, üben fleißig daheim, wir erarbeiten kleine Szenen, spielen mit dem Format  Kamera (Ausschnitt und Einstellung), trainieren digitale Interaktion, Mimik, Körperbewegung im Raum, sprechen über Filme... und wer möchte, kann mit kleinen Impulsen MiniFormat-Filme drehen....

Die Theaterstunde im digitalen Unterricht ist zwar ganz anders, aber dennoch auch eine willkommene, bewegende Abwechslung!!!

 

 

Die Theaterklassen

Seit dem Schuljahr 2015/16 bietet das MJS zudem eine Theaterklasse (5./6. Jahrgangstufe, Theaterunterricht im Klassenverband), seit 2018 als Theater- und Filmklasse, an: Hier werden Grundlagen altersgerecht vermittelt, im fächerübergreifender Zusammenarbeit zwischen vor allem Deutsch, Englisch, Kunst, Musik und Sport....mehr

 

Wahlunterricht Theater

Um das Thema aktives Theater auch für die Mittelstufe zu öffnen, gibt es seit dem Herbst 2017 wieder eine Theatergruppe Mittelstufe am Stift! Im Rahmen des Wahlunterrichts treffen sich Schülerinnen der 6. bis 9. Jahrgangsstufen, um sich in Körper- und Raumgefühl, Gruppenwahrnehmung, Kommunikation, Stimme und Präsentation zu üben...mehr

 

Profilfach Theater Oberstufe

Seit mehreren Jahren besteht am Max-Josef-Stift in der Q 11 die Möglichkeit, das Profilfach Theater / Dramatisches Gestalten zu wählen...mehr

Wahlunterricht Theater Mittelstufe: Der eingebildete Kranke

2018 05 KrankeDie neu eingerichtete Theatergruppe Mittelstufe verzeichnet großen Zulauf und wir wagen gleich einen großen Wurf: Der eingebildete Kranke, sehr frei nach Molière, modernisiert und natürlich gekürzt. Ein selbstgerechter Haustyrann, der alle nur nach seiner Pfeife tanzen lässt und sich seine Krankheiten als Grund für seine Bequemlichkeiten nur ausdenkt - aber inzwischen wenden sich alle von ihm ab: seine Töchter, die ihre Liebsten gefunden haben, und seine Frau, die mit ihrer Schwester nur an einem schicken Leben und an einer hoffentlich bald fälligen großen Erbschaft interessiert ist. Dazu kommt noch der nur am Profit orientierte Apotheker. Nur wenige haben ein Herz für den ach so kranken Argan; der muss aber erst merken, wer wirklich zu ihm hält - da entschließt er sich zu einem Spiel. Doch geheilt fühlt er sich danach auch noch nicht, also muss man ihn noch durch eine kleine List „kurieren“.... wir hoffen auf flotte 50 Minuten Komödie, die auch heute noch so manchen „Männerschnupfen“ spiegeln könnte.

 

Q11 Profilfach Dramatisches Gestalten: Mittsommernachtstraum 

2018 05 SommernachtWas liegt näher, als im Juni in unserem bezaubernden Rosengarten das Stück um Zauber, Verwirrung, neckische Intrige und hoffnungsvolle Orientierungslosigkeit zu präsentieren? 

Der Sommernachtstraum frei nach Shakespeare, gekürzt und vereinfacht!  Titania wir sich mit ihren Elfen an unserem Brunnen zum Schlaf niederlegen - aber im Wald ist viel los. Bei hoffentlich bezauberndem Dämmerungslicht spielen unsere Schülerinnen eine knappe Stunde. 

Lassen Sie sich mitverzaubern!

 

5 b - Theaterklasse:

Neben Standbildern und den Basics für Bühne und Szene blicken wir auf unsere erste Produktion zurück: selbstgestaltete Szenen zum Thema Nachhaltigkeit und Achtsamkeit mit unserer Umwelt.

Das Ganze ist auch schon verfilmt und wird zu mehreren Gelegenheiten im Schuljahr noch live gespielt. Doch auch das nächste Stück steht an: wie würde der Mensch sich vor einem Gericht der Tiere verantworten (können)...... wir arbeiten daran! 

 

 

2015 11 Portal2015 11 Brunnen2015 11 Treppenhaus

 2015 11 Lift

 

 

 

 

 

 

 

Im ersten Jahr 2011/12  gab es zwei Artmix-Abende (Januar und Juli) mit experimentellen Performances, die Einzelszenen umrahmten; Aufführungsort war jeweils die Probebühne im Untergeschoss.

2012/13 wurde anlässlich des 200-jährigen Schuljubiläums die "Lysistrate" des Aristophanes in leicht gekürzter Fassung aufgeführt - an einem sonnigen Julitag vor dem historischen Eingangsportal - eine sinnfällige Kulisse.

2013/14 stellte eine besondere Herausforderung dar. Bereits im Oktober gab es eine fachübergreifende Eröffnung unserer großen Kunstausstellung einblick rückblick ausblick. Bei dieser Vernissage arbeiteten die Bereiche Kunst, Musik und Theater in der Gestaltung zusammen, so wurden z.B. Themen der Kunstwerke in pantomimische Szenen umgesetzt. Auch die Finissage der Ausstellung wurde vom Theaterkurs gestaltet, das Bayerische Fernsehen filmte dabei sogar und baute Teile der Performance in den Fernsehbericht über das MJS ein. Aufführungsort war das Haupttreppenhaus und die Eingangshalle.

2014/2015 wurde das Schuljahr wieder mit einem selbst komponierten Artmix-Abend zum Thema Medien/ Handy-Addiction/ Technokratie abgeschlossen. Die Schülerinnen verwoben selbstformulierte Statements mit Originalwerbetexten und passenden Einzelszenen.

Eine Übersicht der fächerübergreifenden Projekte im laufenden Schuljahr:

FÄCHERÜBERGREIFENDE VORHABEN für das Schuljahr 2019/20

Die fett gedruckten Vorhaben sind verbindlich festgelegt!

Jahrgangsstufe Fächer Thema/Vorhaben
5    L-D-E
Grammatik
NuT-D Versuchsdurchführung als Vorgangsbeschreibung
Ku-L-Mu Musik-/Theateraufführung
Rel-Eth-M-NT Umgang mit neuen (Online-) Medien/ Social Media
M-Geo Maßstab Rechnen
6     D-Inf Mediale Aufbereitung (z.B. sachlicher Brief)
L-D Grammatik
Bio-Inf Biologisches Projekt in Informatik
D-Ku Bildbeschreibung
L-Mu Vertonung der Europasage
Rel-Eth-M-NT Umgang mit neuen (Online-) Medien/ Social Media
7 Eth-Rel-G Islam
8    D-Rel-L Barock 
Geo-Rel Regenwald
D-Ku Zeitungsprojekt
D-Rel-Eth Suchtprävention
9    Eth-Rel-G Judenverfolgung
E-D-WR Bewerbung
Ph-Ch Radioaktivität
E-Rel-Eth-Geo One week in Dublin: Einblicke in Kultur und Geographie Irlands
10    D-E-F Grundfertigkeiten: Textverständnis/-erschließung 
G-Sk-WR-L Europa
L-Ph Weltbilder im Wandel
L-Ku Ovid, Metamorphosen - Rezeptionsdokumente
B-Geo Methan: klimarelevantes Molekül